kottulinsky

DIE BAR

Die Geschichte

Das unter Denkmalschutz stehende Neobarock-Palais Kottulinsky, benannt nach seinem Bauherren, dem Grafen Kottulinsky, wurde im Jahre 1853 unweit der Karl Franzens Universität errichtet. Die umfangreich restaurierte Beletage im ersten Stock ist eine begehrte Veranstaltungsräumlichkeit für diverse Tagungen und Business-Events. In den Gewölben zwei Etagen tiefer befindet sich seit Dezember 2009 der gleichnamige Club Kottulinsky, eine Location mit herausragenden Designelementen, sowie state-of-the-art Technik und Ausstattung in sämtlichen Bereichen.

Der Club

Aufgrund der beachtlichen Größe ist das Lokal in drei Bereiche unterteilt, die durch individuelle Bars, verschiedene Designs und verschieden einstellbarer Lautstärke für Abwechslung sorgen. Der erste Bereich, den man betritt, enthält mehrere gemütliche Sitzecken - für einen ruhigen Start in den Abend. Ebenso komfortabel ist die Lounge am hinteren Ende des Lokals, die für diverse Veranstaltungen oder private Parties entweder ganz oder teilweise gemietet werden kann. Im mittleren Teil befinden sich die DJ-Kanzel, davor der Dancefloor sowie die zentrale Bar, die sich harmonisch in das gesamte Ambiente einfügt.

Qualität steht im Kottulinsky an erster Stelle. Dieser Grundsatz spiegelt sich sowohl in der Einrichtung, als auch im Service, der Musik, der Technik und den Getränken wider.

Obwohl der Club Kottulinsky von modernen Elementen und Materialien geprägt ist, bleibt er zugleich den Wurzeln des spätgründerzeitlichen Palais treu. Die Lounge des Lokals erinnert noch heute an deren ursprüngliche Funktion, unter anderem als britische Offiziersküche, deren originale Skizzen an den Wänden noch deutlich erkennbar sind.

Die Perspektive im Tonnengewölbe des Clubs wurde bewusst mit frei platzierten Formen- und Interpretationsgebilden der Street-Artists “Permanent Unit“ spannend verändert, während die originalen Ziegelsteine die Architektur des neunzehnten Jahrhunderts in Erinnerung rufen.

Das High-End Nexo-Soundsystem mit seinen 24.000 Watt lässt keinerlei Wünsche offen und harmoniert perfekt mit dem einzigartigen Beleuchtungskonzept mittels Boden-LED-Strahlern, Moving-Heads und Light-Frisbees, die in verschiedenen Durchmessern im Raum verteilt sind und diesen in unterschiedliche Licht- und Farbstimmungen tauchen.

Bei den Getränken wird darauf geachtet, dass nur qualitativ hochwertige Zutaten verwendet werden und die Getränkepreise trotzdem moderat bleiben. 

Die Events

Musikalisch orientiert sich das Kottulinsky am internationalen Geschehen. Mithilfe modernsten DJ-Equipments und eines kraftvollen Soundsystems wird ein breites Musikspektrum von House, Electro, Funk, Drum’n’Bass, Soul bis zu Hip Hop geboten.

Diverse lokale, nationale, aber auch internationale Künstler, wie z.B. Parov Stelar, The Round Table Knights, DJ Zinc - dieser im Rahmen der Red Bull Music Academy Session - Sarah Main, etc. haben das Kottulinsky schon bespielt. Inzwischen etablierte Gruppierungen, wie etwa die Toastbusters oder Physically F!t, hatten im Kottulinsky ihre Anfänge.

Der Club zeichnet sich durch ein konstantes Programm aus; die einzelnen Wochentage sind daher thematisch bestimmt: So werden etwa dienstags lateinamerikanische Musik, mittwochs Mash-Ups, donnnerstags funk & soul, freitags house und samstags internationale Clubsounds gespielt.

Mehr zu den einzelnen Events, inkl. der Specials, finden sie in unserem Eventbereich. Alle Gäste ab 21 Jahren sind willkommen